Wissenschaft: Osteuropa-Historiker Mühle wird neuer Präsident der Viadrina

Wissenschaft
Der Osthistoriker Mühle wird neuer Präsident der Viadrina

Der Osteuropahistoriker Professor Eduard Mühle wird neuer Präsident der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Die Wahlversammlung von Senat und Kuratorium hat am Mittwoch für den Historiker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als einzigen vom Wahlausschuss vorgeschlagenen Kandidaten gestimmt, wie die Universität mitteilte. Berufungen und Stellenwechsel sind für den Beginn des Sommersemesters 2023 geplant.

Der Osteuropahistoriker Professor Eduard Mühle wird neuer Präsident der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Die Wahlversammlung von Senat und Kuratorium hat am Mittwoch für den Historiker der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster als einzigen vom Wahlausschuss vorgeschlagenen Kandidaten gestimmt, wie die Universität mitteilte. Berufungen und Stellenwechsel sind für den Beginn des Sommersemesters 2023 geplant.

Auch Lesen :  Trotz besserer Luft: Rund 240.000 Todesfälle in der EU | Freie Presse

Der 65-Jährige war von 1995 bis 2005 Direktor des Leibniz-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg und von 2008 bis 2013 Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Warschau. Mühle kann die besondere Beziehung zwischen der Viadrina und Polen fördern, sagte Senatsvorsitzender Professor Christoph Brömmelmeyer. „Er spricht Polnisch, lebt seit vielen Jahren in Polen als Direktor des Deutschen Historischen Instituts in Warschau und hat sich als Historiker intensiv mit der polnischen Geschichte auseinandergesetzt.“ Darüber hinaus ist Mühle ein ausgewiesener Ukraine- und Russland-Experte.

Auch Lesen :  Die besten Angebote für die OLED-Verion

Brandenburgs Wissenschaftsministerin Manja Schüle (SPD) sagte, dass die Viadrina eine der profiliertesten osteuropäischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als Präsidentin erhält. „Angesichts aktueller politischer Entwicklungen – nicht nur in der Ukraine – sind vielfältige Impulse zu zentralen soziologischen Themen, die von der Viadrina ausgehen, wichtiger denn je.“

Auch Lesen :  Audi Holoride: Onboard-Unterhaltung ohne Übelkeit?

Laut einer Mitteilung der Universität Viadrina konzentrieren sich Mühles neuere Forschungen auf das mittelalterliche Polen, die Geschichte der Slawen, die Wahrnehmung des modernen Deutsch in Osteuropa und die Geschichte deutsch-polnischer Nachbarschaften.

Eine Neuwahl ist notwendig, weil die bisherige Präsidentin der Europa-Universität, Professorin Julia von Blumenthal, im Oktober 2022 als Präsidentin an die Humboldt-Universität zu Berlin wechselt. Bis zu Mühles Berufung wird die Universität von der Arbeitsrechtlerin Professorin Eva Kocher geleitet.

dp

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button