Wie kommt Deutschland weiter? Tabelle, Szenarien

München – Die erste Niederlage der DFB-Elf gegen Japan weckt schlechte Erinnerungen an die WM vor vier Jahren in Russland.

Damals verlor das DFB-Team das erste Spiel seiner Gruppe gegen einen Außenseiter. Mexiko ging mit 1:0 in Führung.

Das Ende der WM 2018 für Deutschland ist bekannt. Nach einem Sieg über Schweden und einer Niederlage gegen Südkorea war es erstmals bei einer WM für ein deutsches Team Endstation nach einer Qualifikationsrunde.

Auch in diesem Jahr droht der Mannschaft von Hansi Flick wieder ein ähnliches Desaster. Ja, die Wahrscheinlichkeit, das 1/8-Finale nicht zu erreichen, ist sogar noch etwas höher.

WM 2022: Deutschland muss gegen Spanien spielen

Denn mit Spanien wartet am Sonntag im zweiten Gruppenspiel (Sonntag ab 20:00 Uhr im Live-Lauf) einer der großen Favoriten auf den Weltmeistertitel. Das zeigten die Iberer beim 7:0-Sieg gegen Costa Rica.

Trotzdem ist nach der Pleite gegen Japan zumindest theoretisch noch alles möglich. (Gruppe E Zeitplan und Tabelle)

lief erklärt, was am Sonntag passieren muss, damit das DFB-Team weiter auf das Achtelfinale hoffen kann und dann praktisch keine Chance mehr hat.

Auch Lesen :  Polio: New York kämpft gegen Rückkehr der Kinderlähmung | Wissenschaft

WM-Gruppe E: Wo steht Deutschland jetzt?

Nach dem ersten Spieltag der Gruppe E liegt Deutschland mit einem Torverhältnis von 1:2 und 0 Punkten hinter Spanien und Japan mit jeweils 3 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Diese Position wird nicht ausreichen, um weiterzukommen, da sich nur die beiden besten Teams jeder Gruppe für das Achtelfinale qualifizieren.

WM 2022: Wann spielt das DFB-Team am Sonntag?

Während die deutsche Mannschaft erst um 20:00 Uhr gegen Spanien spielt, trifft Japan bereits auf Costa Rica (um 11:00 Uhr im Live-Durchlauf).

Gut für die Deutschen: Immerhin wissen sie genau, welchen Punktestand sie heute Abend gegen Spanien brauchen, um im Achtelfinale zu bleiben.

WM 2022: Tischregeln

Für die Frage des Aufstiegs ist es sehr wichtig, ob bei einem Unentschieden zwischen mehreren Mannschaften der Head-to-Head-Vergleich oder das Torverhältnis höher eingestuft wird.

Anders als bei der EM, wo der direkte Vergleich zählt, kommt es bei WM-Turnieren letztlich auf das Torverhältnis an. Konkret bedeutet dies: Hat beispielsweise Japan vor dem letzten Spieltag einen 3-Punkte-Vorsprung auf Deutschland, hat das DFB-Team aufgrund des besseren Torverhältnisses am Ende noch eine Chance, die Japaner einzuholen.

Auch Lesen :  Billie Jean King Cup im Tennis: Deutschland wendet Abstieg ab

Im EM-Reglement wäre das nicht mehr möglich, denn im Falle eines Unentschiedens wäre der Sieg im Auftaktspiel zwischen den Japanern und Deutschland entscheidend.

Deutschland kann noch mit dem Achtelfinale rechnen…

… bei einem Sieg gegen Spanien.

In diesem Fall wäre sogar ein Gruppensieg möglich.

… unentschieden gegen Spanien.

In diesem Fall könnte Japan für Deutschland unbesiegbar sein, das zuvor gegen Costa Rica gewonnen hatte. Doch die Spanier hätten nur 3 Punkte Vorsprung auf das DFB-Team. Da die Spanier das Spiel gegen Costa Rica um Längen gewannen, wäre die Hoffnung für Deutschland nur noch Theorie. Denn am letzten Spieltag müssten sie gegen Costa Rica gewinnen und gleichzeitig einen klaren japanischen Sieg über Spanien.

Sollte es jedoch früher zu einem Gleichstand zwischen Japan und Costa Rica kommen, könnte es für die Deutschen richtig schlimm enden. Dann wären sie am letzten Spieltag 3 Punkte hinter Spanien und Japan. Horrorszenario: Spanien und Japan „stimmen“ am Ende einem Unentschieden zu und haben jeweils 5 Punkte. Dann konnte das DFB-Team so viele Tore schießen, wie es wollte. Bleibt nur noch der 3. Platz und damit das Aus. Natürlich die ganze graue Theorie. Doch Deutschland konnte die Blamage von Gijon tatsächlich einholen – 40 Jahre nach dem unvorstellbaren Spiel gegen Österreich bei der WM 1982 in Spanien.

Auch Lesen :  EQS-News: Nynomic AG: Lange erwarteter Kabinettsbeschluss zum Cannabiskonsum in Deutschland eröffnet konkretere Marktperspektiven (deutsch)

… bei einer Niederlage gegen Spanien, während Japan zuvor gegen Costa Rica verloren hatte.

In diesem Fall wäre Spanien uneinnehmbar. Japan und Costa Rica konnten dagegen noch mit nur 3 Punkten Vorsprung eingeholt werden. Mit anderen Worten, ein Sieg gegen Costa Rica im letzten Spiel und ein spanischer Sieg gegen Japan zur gleichen Zeit würden bedeuten, dass Deutschland, Japan und Costa Rica jeweils 3 Punkte haben und die Mannschaft mit der höchsten Tordifferenz hinter Spanien ins Finale aufsteigen würde Runde mit 16.

Deutschland ist am Sonntag vorzeitig ausgeschieden…

… wenn sie gegen Spanien verlieren, wenn Japan nicht zuerst gegen Costa Rica verliert.

Spanien hätte nach zwei Spielen sechs Punkte, Japan vier. Beide wären dann am letzten Spieltag für Deutschland uneinholbar.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button