Training, Spiel und ab nach Katar: Flicks Turbo-Vorbereitung – dpa

nNach seiner späten Ankunft im Oman gab Hansi Flick seinen Weltcup-Athleten genügend Zeit, sich an die neue Zeitzone und das neue Klima zu gewöhnen.

Erst am späten Dienstagnachmittag Ortszeit, wenn die Sonne in Maskat wieder untergeht, findet die erste Trainingseinheit im Rahmen der kurzen Vorbereitungen auf die Fußballweltmeisterschaft statt.

Die Trainingseinheit im Fußballstadion des Sportkomplexes Sultan Kabus ist zugleich die letzte vor dem Testspiel gegen die omanische Sektion, das am Mittwoch (18.00 Uhr/RTL) in einer weitgehend offenen Arena ausgetragen wird. Kapitän Manuel Neuer und seine Kollegen sorgen sich um die schnelle Anpassung an die hohen Temperaturen am Persischen Golf und die Bewältigung der Zeitverschiebung von plus drei Stunden zu Deutschland.

Auch Lesen :  WM 2022: Dieser Bubi ist unsere letzte WM-Hoffnung! | Sport

Flick: Gewöhne dich an die Temperaturen und Tageszeiten

„Es ist gut, früh da zu sein und die Temperaturen, die Tageszeit zu akzeptieren. Das war uns wichtig», betonte Flick im Vorfeld. Das zweite Länderspiel der Nationalmannschaft gegen Oman, nach einem 2:0-Erfolg im Auftaktspiel im Februar 1998 im selben Stadion, ist für den Nationaltrainer nur eine bedingte Generalprobe für eine Not-WM eine Woche später gegen Japan. Flick will seine programmierte WM-Startelf nicht aufrufen, sondern einige Angestellte verschnaufen lassen, wie er ankündigte.

Auch Lesen :  Bauer sucht Frau: Schlechte Nachrichten

„Jeder hat viele Streichhölzer in den Beinen. Daher ist es wichtig, dass wir in den ersten Tagen schauen, wer vielleicht eine kleine Pause braucht», erklärte der 57-Jährige. Nach Möglichkeit möchte er verletzte oder verletzte Spieler wieder ins Spiel bringen, etwa Stürmer Thomas Müller, Abwehrchef Antonio Rüdiger oder Außenverteidiger Lukas Klostermann. Mario Götze konnte nach fünf Jahren ohne Länderspiel seine Rückkehr zum DFB feiern. Und die Rookies Youssouf Moukoko und Niclas Füllkrug konnten vor dem WM-Turnier ihr Debüt für die DFB-A-Mannschaft geben. Am Donnerstagmorgen geht es weiter ins nahe Katar und zum dortigen WM-Stützpunkt.

Auch Lesen :  Frauen-Fußball: USA - Deutschland live im Gratis-Stream

Unterkunft mit Privatstrand

Kurz nach Mitternacht traf der DFB-Tross nach der Landung in Maskat am Montagabend und einer kurzen Fahrt in zwei Reisebussen mit der Aufschrift „Deutsche Fußballnationalmannschaft“ im Hotel ein. Bei immer noch warmen 28 Grad strahlte die Mondsichel über Maskat. Flick ging als erster an der kleinen Gruppe wartender Gäste vorbei. Er rollte seinen Koffer die lange Treppe hinauf und verschwand nach einem kurzen „Servus“ in einer Luxussuite mit Privatstrand.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button