Thüringer Linke will Ramelow als Spitzenkandidaten | Freie Presse

In Thüringen soll 2024 ein neuer Landtag gewählt werden. Nach Angaben des Landesparteichefs soll Ramelow die Linke in den Wahlkampf führen.

Der 66-Jährige soll laut Parteichef die Linke in den Wahlkampf führen, wie Thüringens Linken-Chefin Ulrike Grosse-Röthig in Erfurt sagte. Die endgültige Entscheidung über den besten Kandidaten trifft jedoch der Landesparteitag.

Auch Lesen :  Juso-Bundeskongress: Delegierte feiern Kühnert | Freie Presse

Im Falle einer Wiederwahl wolle er für eine volle Amtszeit Regierungschef bleiben, sagte Ramelow auf eine Frage. In einer Rede vor Funktionären und Mitgliedern der Thüringer Linkspartei zog er eine positive Bilanz seiner Amtszeit. „Uns stehen Schwierigkeiten bevor“, sagte er mit Blick auf die Energiekrise und ihre wirtschaftlichen Auswirkungen. Auftretende Probleme können jedoch gelöst werden. Ramelow sagte, er wolle das Land weiter modernisieren und die Menschen mitnehmen.

Auch Lesen :  Fußball - Leipzig - Dresden kriselt, Aue und Zwickau punkten - Sport

In Thüringen soll 2024 ein neuer Landtag gewählt werden. Ramelow ist seit 2014 mit Unterbrechung Ministerpräsident im Freistaat und bisher einziger Regierungschef in Deutschland mit einem linken Buch. Seit seiner Wiederwahl im März 2020 führt er eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung, der vier Stimmen zur Mehrheit im Parlament fehlen. (dpa)

Auch Lesen :  Linke will den Generalstreik in Deutschland

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button