Sieg, Niederlage, Absage: So sind DFB-Gegner drauf – Sport

– Sie sind die Gegner der drei Mannschaften der deutschen Nationalmannschaft. Spanien, Ihr Favorit, zusammen mit Japan und Costa Rica. Wie geht es den Gruppen?

„Wir haben eine Mannschaft, da muss man von Anfang an dabei sein“, sagte Bundestrainer Hansi Flick in der Vorbereitung auf die WM-Endrunde im April. Japan am Start, dann Weltmeister Spanien und im Endspiel auf dem Weg ins Achtelfinale und ins Finale gegen Costa Rica.

Am Mittwoch (14.00 Uhr/ARD und Magentasport) startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, vier Tage später folgt das Rückspiel, vier Tage später das Rückspiel. Wie geht es Deutschlands Gegnern im Vorfeld der WM?

Spanien

Der Weltmeister von 2010 trainierte am Samstag in Doha in ärmellosen Trikots. Laut Luis Enrique sind die Spieler “sehr frisch” zum Turnier gekommen. Ein 3:1-Sieg im letzten Testspiel gegen Jordanien stärkte sein Team nur. „Das Vertrauen in uns und in den Trainer ist sehr gut. Wir sind eine Mannschaft, die hart arbeitet, und wir sind sehr ruhig, weil wir wissen, dass wir alles geben werden“, sagte Ferran Torres im Gespräch mit „Marca“.

Auch Lesen :  Mettmann-Sport fährt zum TV Angermund

Der Stürmer des FC Barcelona ist beim deutschen Klub nach wie vor sehr beliebt: Beim 6:0-Sieg der Spanier gegen den DFB im November 2020 erzielte er drei Tore. Bundestrainer Enrique hatte sich zuvor in einem Live-Spiel mit den Fans geeinigt: „Für mich ist das Optionen sind Brasilien, Argentinien und Deutschland mit vier WM-Titeln.” Als Überraschungsteams nannte der 52-Jährige außerdem Frankreich, England, die Niederlande und Belgien.

Japan

Seit 1998 scheiden die Japaner bei Weltmeisterschaften entweder in der ersten Runde (1998, 2006, 2014) oder im Achtelfinale (2002, 2010, 2018) aus. Nach den Regeln der Serie wäre die erste Runde wieder zu Ende gegangen. Doch das Team um den Frankfurter Europa-League-Spieler Daichi Kamada kommt mit den Europa Legionären und startet sehr ambitioniert. Mehrere Experten haben das erstmalige Erreichen des WM-Viertelfinales zum Ziel der Endrunde in Katar erklärt.

Auch Lesen :  Wort zum Spieltag | Diese Choupo-Entscheidung tut richtig weh - BUNDESLIGA

Die Bundesliga-Experten Kamada und Wataru Endo (VfB Stuttgart) gelten als Schlüsselspieler, ebenso wie Stürmer Takumi Minamino (AS Monaco) und Verteidiger Takehiro Tomiyasu (Arsenal FC). In personeller Hinsicht hatte Trainer Hajime Moriyasu zuletzt mit einigen Sorgen zu kämpfen. Endo hat sich von einer Gehirnerschütterung erholt, Kamada erholt sich von einer turbulenten Woche bei der Eintracht und auch Endos Mittelfeldpartner Hidemasa Morita hat sich zuletzt verletzt. Für manche Experten wird es vor dem Spiel in Deutschland ein Wettlauf gegen die Zeit. Das letzte Spiel gegen Kanada wurde mit 1:2 verloren.

Costa Rica

Auch die Vorbereitung verlief nicht nach Plan. Das letzte Testspiel wurde abgesagt. Trainer Luis Fernando Suárez wollte seine Spieler gegen den Irak in WM-Stimmung bringen – daraus wurde nichts. Unterschiede gab es beim Eintrittszeitpunkt. Auch Orlando Galo mangelt es an Kondition und Kondition. Bei einem Dopingtest am 21. September, zwei Tage vor dem 2:2-Unentschieden im Freundschaftsspiel gegen Südkorea, wurde in seiner Probe ein anaboles Steroid gefunden.

Auch Lesen :  John-Jason Peterka | Die NHL-Karriere begann im pinken Sport-BH ... - US-SPORT NHL EISHOCKEY

Doch das macht die Spieler nicht zuversichtlich. Das Team ist eine Kombination aus den erfahrensten, aber auch in die Jahre gekommenen Stars ihres Landes um den Keeper Keylor Navas und jungen Talenten. In erster Linie eine Jüdin Bennette. Jahrgang 2004, 18 Jahre alt, Linksaußen, sehr talentiert.

Und dieser junge Mann macht ein klares Statement: „Wir werden versuchen, Weltmeister zu werden.“ Er hört Leute sagen, er sei verrückt. “Aber ich verstehe nicht, warum das nicht möglich sein sollte.” Und Kapitän Bryan Ruiz, 37 Jahre älter als Bennette, forderte nach dem 2:0-Sieg gegen Nigeria vor dem WM-Aus: „Wir müssen aufhören, klein zu denken.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button