MORNING BRIEFING – Deutschland/Europa

DJ MORGEN BRIEFING – Deutschland/Europa

Morgenmarktbericht von Dow Jones Newswires.

FEIERTAGSANKÜNDIGUNG

FREITAG: In den USA wird der Handel an den Aktien- und Rentenmärkten im sogenannten verkürzt Schwarzer Freitag.

THEMA DES TAGES

Der französische Präsident Emmanuel Macron und der irische Premierminister Michael Martin sehen eine “gute Gelegenheit”, Handelsstreitigkeiten mit der britischen Regierung um Nordirland als Folge des Brexits beizulegen. Beide seien sich über „die Bedeutung einer neuen und dynamischen Partnerschaft“ mit dem Vereinigten Königreich einig, heißt es in der Erklärung. Es besteht „jetzt“ die Chance, die Probleme im Zusammenhang mit dem Nordirland-Protokoll zu lösen. Nordirland steckt derzeit wegen des zwischen London und der EU ausgehandelten Protokolls in einer politischen Sackgasse. Dank des Abkommens bleibt Nordirland Teil des europäischen Binnenmarktes, wodurch de facto eine Zollgrenze zur Insel Großbritannien entsteht. Nordirische Gewerkschafter halten dies für inakzeptabel, da sie befürchten, dass Nordirland zum Vereinigten Königreich gehört. Gemäß dem Karfreitagsabkommen von 1998 muss die Grenze zwischen Nordirland und Irland, das Mitglied der EU ist, offen bleiben.

AUSBLICK UNTERNEHMEN

13:00 DE/Thyssenkrupp AG, Kapitalmarkt-Update

PERSPEKTIVEN FÜR DIE WIRTSCHAFT

- DE 
 08:00 BIP (2. Veröffentlichung) 3Q 
    kalender- und saisonbereinigt 
    PROGNOSE:  +0,3% gg Vq 
    1. Veröff.: +0,3% gg Vq 
    2. Quartal: +0,1% gg Vq 
    kalenderbereinigt 
    PROGNOSE:  +1,2% gg Vj 
    1. Veröff:: +1,2% gg Vj 
    2. Quartal: +1,6% gg Vj 
 
 08:00 GfK-Konsumklimaindikator Dezember 
    PROGNOSE: -40,0 Punkte 
    zuvor:  -41,9 Punkte 
 
- FR 
 08:45 Verbrauchervertrauen November 
    PROGNOSE: 83 
    zuvor:  82 
 

ÜBERPRÜFUNG VON FUTURES / INDIZES

Aktuell: 
DAX-Future        14.554,00 -0,1% 
E-Mini-Future S&P-500   4.041,75 +0,2% 
E-Mini-Future Nsdq-100  11.901,75 +0,3% 
Nikkei-225        28.283,03 -0,4% 
Schanghai-Composite    3.098,17 +0,3% 
Hang-Seng-Index     17.500,69 -0,9% 
                +/- Ticks 
Bund -Future        141,90  -12 
 
 
Vortag: 
INDEX      Schluss    +/- 
DAX      14.539,56   +0,8% 
DAX-Future   14.560,00   +0,8% 
XDAX      14.547,75   +0,8% 
MDAX      26.054,93   +1,6% 
TecDAX     3.127,37   +0,9% 
EuroStoxx50   3.961,99   +0,4% 
Stoxx50     3.766,05   +0,2% 
Dow-Jones   34.194,06   +0,3% (Mittwoch) 
S&P-500-Index  4.027,26   +0,6% (Mittwoch) 
Nasdaq-Comp.  11.285,32   +1,0% (Mittwoch) 
EUREX      zuletzt +/- Ticks 
Bund-Future    142,04    +85 
 
 

FINANZMÄRKTE

Auch Lesen :  Zugausfälle auch am Donnerstag in BW- SWR Aktuell

EUROPA

Ausblick: Der Handel dürfte stimulusfrei und möglicherweise umsatzarm verlaufen. Viele US-Investoren dürften nach Thanksgiving kaum aktiv werden, da fundamentale Nachrichten rar seien, sagen sie. Im Mittelpunkt steht der Black Friday, der traditionelle Start des US-Feiertagsgeschäfts. „Die ersten Black-Friday-Verkaufsdaten könnten möglicherweise über die zukünftige Ausrichtung der Börsen entscheiden oder zumindest mitentscheiden“, sagt QC Partners. Da die Lebenshaltungskosten dieses Jahr steigen, wird es besonders spannend zu sehen, wie viel Geld für Weihnachtsgeschenke ausgegeben wird.

Kommentare: Etwas stärker – Unerwartet starkes Wachstum des deutschen Ifo-Geschäftsklimaindex stützte die Stimmung. Darüber hinaus nährten die Protokolle der letzten Sitzung der Federal Reserve in den USA Hoffnungen auf ein langsameres Tempo der Zinserhöhungen in der Zukunft. Handelsaktien (Stoxx-Teilindex +0,6 %) standen aufgrund des „Black Friday“ im Rampenlicht. Die Erwartungen sind dieses Mal etwas gedämpfter, da viele Angebote aufgrund voller Lager sehr früh eingingen. Remy Cointreau (-0,1 %) war von der Veröffentlichung der jüngsten Quartalsdaten nicht betroffen. Vodafone verlor 2,1 Prozent. aufgrund von Dividendenabzügen. Kering (+0,3 %) geriet nach dem Rücktritt von Creative Director von Gucci ins Rampenlicht. Laut Analysten könnte der Wechsel neue Impulse für die wichtigste Marke des Unternehmens bringen.

DAX/MDAX/TECDAX

Freundlich – LEG Immobilien legte um 6,8 Prozent zu, nachdem sie von Morgan Stanley auf „Overweight“ hochgestuft wurde. Aber auch Immobilienaktien schnitten insgesamt gut am Markt ab. Vonovia stieg um 5,7 Prozent und Aroundtown um 4,8 Prozent, obwohl beide niedrigere Kursziele hatten. Trader sprechen von einem „Short Squeeze“. „Die halbe Welt ist kurz“, sagte einer von ihnen. Viele Zinssätze halbierten oder verdreifachten sich, und die Erholung im Frühherbst schickte die Welle wieder nach unten. Die Umgebung hellt sich etwas auf, wenn die Ernte fällt. Teamviewer (+0,5%) erholte sich im Laufe des Tages. Hintergrund waren Spekulationen, Apple solle an einer Übernahme von Manchester United interessiert sein. In der Fachwelt wurde gemunkelt, dass Teamviewer im Falle einer Übernahme aus einem teuren Vermarktungsvertrag mit dem Fußballverein ausbrechen könnte.

Auch Lesen :  Benzinpreise Weil am Rhein, Germany aktuell: Super, E10 und Diesel - Wo tankt man am günstigsten?

XETRA NACH AUSTAUSCH

Ladenapotheken stiegen um 1 Prozent. Der Konkurrent Zur Rose hat angekündigt, seinen Logistikstandort in Bremen zu schließen.

USA – AKTIEN (Mittwoch)

Etwas stärker – Der Fokus lag auf den Einkaufsmanagerindizes, die im November eine Underperformance aufwiesen. Schwache Daten werden von Börseninvestoren derzeit durchaus positiv interpretiert, da sie die Hoffnung auf eine etwas weniger rigide Zinspolitik der US-Notenbank stützen. Auch die Protokolle der letzten Fed-Sitzung nährten diese Hoffnung, wobei die meisten Mitglieder des Federal Open Market Committee eine rasche Verlangsamung der Zinserhöhungen forderten. Apple (+0,6 %) zeigte sich unbeeindruckt von erneuten Protesten der Arbeiter in Chinas größter iPhone-Fabrik. HP gewann 1,8 Prozent aufgrund etwas besser als erwarteter bereinigter Quartalsdaten. Nordstrom (-4,2 %) meldete im dritten Quartal niedrigere Umsätze und senkte seine Gewinnprognose. Autodesk fiel um etwa 5,7 Prozent, nachdem es seine Umsatzprognose gesenkt hatte. Tesla stieg um 7,8 Prozent, nachdem Citi seine Aktie aktualisiert hatte. Deere steigerte den Umsatz um 5 Prozent.

USA – ANLEIHEN (Mittwoch)

Laufzeit       Rendite   Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD 
2 Jahre         4,48     -2,9    4,50   374,6 
5 Jahre         3,89     -6,8    3,95   262,7 
7 Jahre         3,80     -7,6    3,88   236,1 
10 Jahre         3,70     -5,9    3,76   218,7 
30 Jahre         3,73    -10,0    3,83   182,8 
 

Die Anleiherenditen fielen im Einklang mit Spekulationen, dass die Leitzinsen in Zukunft langsamer steigen werden.

FOREX-MARKT

zuletzt    +/- %  0:00 Uhr Do, 17:21 Uhr  % YTD 
EUR/USD      1,0410    +0,0%   1,0409     1,0407  -8,4% 
EUR/JPY      144,35    +0,1%   144,25     144,06 +10,3% 
EUR/CHF      1,0592    +0,1%   1,0603     1,0596  -5,3% 
EUR/GBP      0,8603    +0,1%   0,8592     0,8582  +2,4% 
USD/JPY      138,69    +0,1%   138,59     138,43 +20,4% 
GBP/USD      1,2099    -0,1%   1,2115     1,2127 -10,6% 
USD/CNH      7,1659    -0,0%   7,1685     7,1606 +12,8% 
Bitcoin 
BTC/USD    16.374,70    -1,3% 16.595,32   16.587,88 -64,6% 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
 

Der Dollar bewegte sich nach anfänglicher anhaltender Schwäche seitwärts. Die Aussicht auf weniger starre Zinserhöhungen durch die US-Notenbank schwindet weiter. Der Forint blieb unter Druck. Es hat unter Spekulationen gelitten, dass EU-Gelder für Ungarn im Streit um die Rechtsstaatlichkeit des Landes zurückgehalten werden könnten.

Auch Lesen :  Fußball - Schwung für FC Bayern? Choupo-Motings "geiles Tor" - Sport

ROHSTOFFE

ÖLBENZIN

ROHOEL      zuletzt VT-Settlem.   +/- %    +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex     78,28    77,94   +0,4%     +0,34 +13,0% 
Brent/ICE     85,62    85,34   +0,3%     +0,28 +16,7% 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
 

Die Ölpreise haben sich nach dem jüngsten starken Rückgang stabilisiert. Im Mittelpunkt standen nach Angaben der Teilnehmer die laufenden G7-Gespräche zur Preisobergrenze für russisches Öl.

METALLE

zuletzt    Vortag   +/- %    +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)   1.754,81   1.756,15   -0,1%     -1,34  -4,1% 
Silber (Spot)   21,36    21,55   -0,9%     -0,19  -8,4% 
Platin (Spot)   987,15    991,75   -0,5%     -4,60  +1,7% 
Kupfer-Future    3,65     3,63   +0,8%     +0,03 -17,3% 
YTD bezogen auf Schlusskurs des Vortags 
 

BERICHTE AB DONNERSTAG 17.30

DAFÜR

Ungarn will die Nato-Mitgliedschaft Schwedens und Finnlands erst im nächsten Jahr ratifizieren.

HELMA HAUSBAU

hat seine Gewinnprognose für das laufende Jahr deutlich gesenkt und erwartet einen Umsatz am unteren Ende der Zielbandbreite. Grund seien zum einen Bürgschaften bei der Tochtergesellschaft Helma Ferienimmobilien im Zusammenhang mit der Insolvenz eines großen Subunternehmers, zum anderen sei die Auftragsannahme im zweiten Halbjahr „in einem sehr schwierigen Marktumfeld“ weiter rückläufig .

WESTFLÜGEL

(MEHR IN NACHRICHTEN) Dow Jones Newswires

25. November 2022, 01:37 ET (06:37 GMT)

Urheberrecht (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button