Formel1: Will sich Sebastian Vettel für immer verstecken? | Sport

Fragliche Verletzung von Stefan Raab |

Will sich Vettel für immer verstecken?

Am 20. November wird Vettel damit aufhören…

Sollen wir ihn nie wiedersehen? Im Juli dieses Jahres hat Formel-1-Star Sebastian Vettel (35) mit der Ankündigung seines Karriereendes den Hammer des Rennens geschlagen. Nun sorgt der viermalige Weltmeister mit einer weiteren Aussage für Aufsehen.

Auch Lesen :  Im Kampf um seine Zukunft: Mick Schumacher setzt nun alles auf eine Karte

Tor aus deiner Hälfte! Poldis Eskapaden machen ihre Kollegen nervös

Lukas Podolski trifft aus der eigenen Hälfte für Gornik Zabrze

Quelle: Sportdigital

05.11.2022

Wieso den?

Nach 16 Jahren als erfolgreicher Rennfahrer und 53 Grand-Prix-Siegen ist nach dem Großen Preis von Abu Dhabi Schluss. Dann will Vettel wieder am „Race of Champions“ teilnehmen. Aber abgesehen davon werden wir den viermaligen Weltmeister wohl nie wieder in einem Rennwagen sehen. Für einige Zeit danach scheint sich Vettel einen der erfolgreichsten deutschen Fahrer zum Vorbild zu nehmen.

Im Interview mit dem „Spiegel“ spricht er über Stefan Raab (56)!

“Menschen, die in der Lage waren, einfach einzutauchen und den nächsten Schritt im Leben zu machen. Er war in der ganzen deutschen Radioszene unterwegs, kündigte seinen Rücktritt an – und es war von einem Tag auf den anderen still.

Das ist richtig. Nach vielen TV-Shows wie „TV Total“ oder „Schlag den Raab“ zog sich Raab 2015 aus der Öffentlichkeit zurück.

Auch der deutsche Assistent Stefan Raab sorgte für viele Lacher

Fernsehmoderator Stefan Raab

Foto: Photothek/Getty Images

Macht Vettel Raab nach seiner Karriere? Sehen wir ihn nicht mehr in der Öffentlichkeit?

Es ist nicht klar. Nun widmet sich Vettel neuen Projekten, wie er verriet.

„Wenn dir etwas gefallen hat, kannst du dich darauf einstellen. Aber ich will den anderen Weg gehen, mich an mich lehnen und feststellen: Es gibt genug andere interessante Dinge, ich kann die nächste Tür öffnen und dort habe ich mein Glück gefunden.“

Und weiter sagt er: „Die Formel 1 war 16 Jahre lang mein Lebensinhalt, jetzt erwarte ich insgeheim, dass ich auch ohne die Formel 1 zurechtkomme – so als ob ich in die Reha gehe.

Nach der Rennsportkarriere soll der Fokus des deutschen Rennsportexperten nun auf der Familie liegen. Vettel hat mit seiner Frau Hanna Sprater (35) drei Kinder.

„Am Ende des Jahres möchte ich mir mehr Zeit nehmen, um darüber nachzudenken, worauf ich mich in Zukunft konzentrieren werde; „Für mich ist ganz klar, dass ich als Vater mehr Zeit mit meiner Familie verbringen möchte“, sagte Vettel im Juli.

Noch lässt der Weltmeister die Hintertür des Spiels offen. „Ich weiß nicht, was ich in ein, zwei Jahren mache. Ich wünsche mir aber, dass ich in zwei Jahren immer noch sage: Nein, danke, ich bin nicht du, der das Rennen machen muss.“

Möglich also, dass Vettel jetzt Raab macht.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button