Eisige Nacht südlich von München steht bevor

  1. Also
  2. München
  3. Stadt

Erstellt:

AUS: Lucas Sauter Orengo

Teilt

Das Wetter in München lud kürzlich zum Ende des Sommers ein, aktiv zu sein. Dies wird wahrscheinlich vorerst vorbei sein, bevor es in der kommenden Woche wieder wärmer wird.

Update 5. November 18:48: Frostgefahr in Bayern: Die sinkenden Temperaturen bescheren dem Süden des Freistaats eine kalte Nacht. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost in folgenden Bezirken:

  • Oberallgäu
  • Unterallgäu
  • Ostallgäu
  • Garmisch Partenkirchen
  • Weilheim Schongau
  • Augsburg
  • Landsberg am Lech
  • Bad Tölz – Wolfratshausen
  • Miesbach
  • Landkreis München
  • Der Kreis Rosenheim

Die Wetterdienstwarnung gilt bis Sonntag, 6. November bis einschließlich 8:00 Uhr. Erwarten Sie Temperaturen bis zu minus drei Grad.

Update vom 4. November, 16:14 Uhr: Temperaturen um die neun Grad, grauer Himmel und häufige Regenfälle. Der November zeigt sich an diesem Freitag in München von seiner typischsten Seite. Der Temperatursturz in München reicht noch nicht für den Schnee, aber auf 750 Metern Höhe in Ruhpolding im Landkreis Traunstein wird der erste Schneefall in diesem Jahr verzeichnet. Am Freitagnachmittag fielen einige Flocken vom Himmel und bedeckten die Landschaft mit einer dünnen Schneeschicht.

Auch Lesen :  WM: Deutschland legt los - alle Infos zu Terminen und Testspiel
Am Freitag, 4. November ist es soweit: der erste Schnee (außer in den Bergen).
Am Freitag, 4. November ist es soweit: der erste Schnee (außer in den Bergen). © vifogra / Ogrodnik

Wetter: Schnee in Bayern – kaltes Wochenende in München erwartet

In den kommenden Tagen wird es in München kühl. Die Temperaturen schwanken stark Online-Wetter bei maximal neun Grad sollen die Nächte also kalt und knapp vier Grad werden. Ab Sonntag, 6. November, erwartet Sie jedoch wieder viel Sonnenschein.

Erstmeldung am 3. November 2022.

München – Was Petrus in den vergangenen Tagen in München vorbereitet hat, passte nicht zur Saison. Temperaturen weit über 20 Grad, dazu strahlende Sonne: voller Straßencafes, Biergärten und sogar dem ein oder anderen Isarschwimmer – Ende Oktober/Anfang November. Doch nun naht ein deutlicher Wetterumschwung – südlich von München ist sogar Schnee möglich. Wetterexperte Jan Schenk von erklärt, wie lange die Kälte anhält und wie es weitergeht Deutscher Wetterkanal.

Wetter: Schnee südlich von München – dann schlägt das „La Niña“-Phänomen erneut zu

„Ab Freitag wird es ungemütlich, es wird Herbst, es gibt Nordwind und viel Regen“, sagte Schenk. Auch in den Alpen ist mit Schnee zu rechnen. Laut DWD die Schneegrenze beträgt 1.200 Meter. Nachts ist es sogar etwas niedriger (auf 1000 Meter). Vor wenigen Tagen lag die Grenze bei über 3000 Metern. Das reicht natürlich nicht, denn die Landeshauptstadt München ist keine 500 Meter entfernt. Laut Online-Wetter in München wird es bei Dauerregen und acht Grad ungemütlich. Doch am Samstag, dem 5. November, zeichnet sich ein weiterer Wetterumschwung ab.

Auch Lesen :  At&t: Value-Titel?! | The Motley Fool Deutschland
In Bayern wird es erst kalt, dann wird es wieder warm.
In Bayern wird es erst kalt, dann wird es wieder warm. © Screenshot Der Wetterkanal Niemcy / IMAGO / Rolf Poss

(Unser München Newsletter berichtet regelmäßig über alle wichtigen Events in der Isarmetropole. Hier anmelden.)

Wetter in München: Große Wetterumschwünge stehen bevor – dann kommt wieder der „Spätsommer“.

„Eine warme Luftblase kommt wieder zu uns zurück, der Spätsommer kommt zurück“, sagt Schenk. Laut Meteorologe wird es wohl nicht mehr so ​​warm wie in den letzten Tagen. Grund dafür ist, dass die warme Luft diesmal keine Wüstenluft ist, sondern “nur” vom Mittelmeer kommt. Grund dafür ist laut Schenk das Hochdruckgebiet über dem Pazifik: „Es ist das La-Niña-Hoch, das kalte Luft in die USA und nach Kanada schickt. Das System würde eine Art “Wellenbewegung” erzeugen, die kalte Luft würde in den Atlantik gedrückt und der “warme Jet” aus dem Mittelmeer seinen Weg nach Deutschland finden. In der kommenden Woche erwarten Sie in München konstante Temperaturen um die 15 Grad, was für diese Jahreszeit mehr als ungewöhnlich ist.

Auch Lesen :  Nach Nein des Bundesrats: Wie es mit dem Bürgergeld weitergeht

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button