BVB-Neuzugang Karim Adeyemi rechnete nicht mit WM-Nominierung

Bis auf den Einsatz des DFB Katar

Die Nominierung von Karim Adeyemi für die WM 2022 kam für viele Beobachter angesichts der kontrollierten Leistungen des offensiven Mittelfeldspielers bei seinem neuen Klub überraschend – insbesondere für den Protagonisten selbst. Weil ich in den letzten Monaten bei Borussia Dortmund nicht gezeigt habe, was ich kann. Das habe ich dem Bundestrainer gesagt. Ich kritisiere mich selbst sehr“, sagte der 20-Jährige im Interview mit der „tz“.

Adeyemi wechselte im Sommer von Salzburg als österreichischer Spieler der Saison auf den Transfermarkt für 30 Millionen Euro zum BVB.In seinen ersten sechs Monaten bei den Schwarz-Gelben erzielte der Münchner in 18 Spielen nur zwei Tore (ohne Vorlagen). Der Marktwert beträgt 35 Mio. Euro. Adeyemi fehlte bei den ersten beiden Spielen der deutschen Nationalmannschaft in Katar.

8 von 9 sind europäische U21-Spieler: Alle DFB-Spieler unter Hansi Flick

Florian Wirtz (Bayer Leverkusen) – Beginn: 2. September 2021

&Kopieren Imago-Bilder

Karim Adeyemi (RB Salzburg) – Beginn: 5. September 2021

&Kopieren Imago-Bilder

David Raum (TSG Hoffenheim) – Ab 5. September 2021

&Kopieren Imago-Bilder

Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg) – Beginn: 11.11.2021

&Kopieren Imago-Bilder

Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) – Beginn: 26.3.2022

&Kopieren Imago-Bilder

Anton Stach (Mainz 05) – Beginn: 26.3.2022

&Kopieren Imago-Bilder

Youssoufa Moukoko (BVB) – Beginn: 16.11.2022

&Kopieren IMAGO

Niclas Füllkrug (Werder Bremen) – Beginn: 16.11.2022

&Kopieren IMAGO

„Ich bin überhaupt nicht zufrieden mit meiner bisherigen Leistung in Dortmund! Jetzt konzentriere ich mich voll und ganz auf die WM. Aber danach habe ich mir für einige Zeit zum Ziel gesetzt, endlich beim BVB durchzustarten und der Mannschaft zu helfen.“ mit meinen Qualitäten. Das ist mir wichtig”, sagte der Youngster. Dass er bisher nicht bei der WM dabei war, ist für Adeyemi kein Problem. „Egal welche Namen auf dem Platz stehen – Hauptsache die Mannschaft gewinnt. Natürlich wäre es schön, wenn ich Spielminuten bekommen könnte. Dann will ich alles geben und zum Erfolg beitragen.“ das Team mit Hilfe oder Zweck.“

Kehl holt Adeyemi zum BVB – Flick sieht „einzigartige Waffe“

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl hat dem Bundesligisten kürzlich in einem Interview mit der „Sport Bild“ einen Seitenhieb verpasst. „Wir haben in der Analyse natürlich nicht festgestellt, dass einige unserer Spieler – insbesondere im Offensivspiel – nicht die Leistungen gezeigt haben, die wir von ihnen erwarten sollten und die sie selbst erwarten sollten“, wurde der ehemalige Experte zitiert . Kehl nannte keine Namen, meint damit laut dem Magazin aber vor allem Adeyemi, Donyell Malen (23) und Anthony Modeste (34).

Auch Lesen :  Handball-WM 2023: Der Spielplan mit allen Teams, Gruppen & Termine | Sport

Bundestrainer Hansi Flick begründete die Auswahl von Adeyemi so: „Karim hat eine einzigartige Waffe. Dortmund hat mehr versprochen, er hat mehr versprochen. Aber er ist ein Spieler, der mit seiner Schnelligkeit und seinem guten Abschluss der Mannschaft in unterschiedlichen Situationen etwas geben kann oder bei der Vorbereitung des Endspiels. (…) Tatsächlich ist aber auch klar, dass wir viel von ihm erwarten.”

Schlotterbeck zu Dembélé: Der teuerste Neuzugang des BVB

20. Nico Schlotterbeck | 2022/23 vom SC Freiburg | Ablöse: 20 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

Ab 27. Juli 2022

20. Axel Witsel 2018/19 von TJ Tianhai | Ablöse: 20 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

20.Thomas Delaney | 2018/19 von Werder Bremen | Ablöse: 20 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

20. Maximilian Philipp 2017/18 vom SC Freiburg | Ablöse: 20 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

20. Erling Haaland | 2019/20 von Red Bull Salzburg | Ablöse: 20 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

19.Jadon Sancho | 2017/18 von Manchester City | Ablöse: 20,6 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

18. Paco Alcácer | 2019/20 vom FC Barcelona | Ablöse: 21 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

17. Manuel Akanji | 2017/18 vom FC Basel | Ablöse: 21,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

16. Mario Götze | 2016/17 vom FC Bayern | Ablöse: 22 Millionen

&Kopieren Imago-Bilder

12. Andrij Jarmolenko 2017/18 von Dynamo Kiew | Ablöse: 25 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

12. Emre Can 2020/21 von Juve | Ablöse: 25 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

12.Julian Brandt | 2019/20 ist Bayer 04 | Ablöse: 25 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

9. Marcio Amoroso 2001/02 von Parma | Ablöse: 25,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

9. Nico Schulz | 2019/20 von 1899 Hoffenheim | Ablöse: 25,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

9. Thorgan-Gefahr | 2019/20 aus M’gladbach | Ablöse: 25,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

8. Henrikh Mkhitaryan 2013/14 von Shakhtar | Ablöse: 27,5 Millionen Euro

&Kopieren Getty Images

7. Abdou Diallo 2018/19 von Mainz 05 | Ablöse: 28 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4. André Schürrle 2016/17 vom VfL Wolfsburg | Ablöse: 30 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4. Donyell-Farbe | 2021/22 vom PSV Eindhoven | Ablöse: 30 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

4. Karim Adeyemi 2022/23 von RB Salzburg | Ablöse: 30 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

3. Mats Hummels 2019/20 vom FC Bayern | Ablöse: 30,5 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

2. Sebastian Haller 2022/23 von Ajax | Ablöse: 31 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

1. Ousmane Dembélé | 2016/17 von Stade Rennes | Ablöse: 35 Millionen Euro

&Kopieren Imago-Bilder

Auf der Homepage

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button